08.05.2020. Neue VSB-Geschäftsführung ab Mai 2020 / Verkehrsverbund Schwarzwald-Baar

Neue VSB-Geschäftsführung ab Mai 2020 / Verkehrsverbund Schwarzwald-Baar  Villingen-Schwenningen (08.05.2020) 

Bildtext: 

VSB-Geschäftsführer Stefan Preuss

Stefan Preuss (53) ist seit 1. Mai Geschäftsführer der Verkehrsverbund Schwarzwald-Baar GmbH (VSB). Er folgt auf Mickaél Pandion, der das Unternehmen verlassen hat. 

Stefan Preuss ist Diplom-Volkswirt und Verkehrsentwicklungsplaner und seit mehr als 20 Jahren im öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) tätig. Vor seinem Wechsel zur VSB nach Villingen war er Geschäftsführer des Tarifverbund Ortenau (TGO) in Offenburg. Zuvor war er in der Geschäftsstellenleitung der Ortenau-S-Bahn GmbH (OSB) und beim Regio Verkehrsverbund Lörrach (RVL) tätig. 

Über den Verkehrsverbund Schwarzwald Baar (VSB)

Der VSB hat den Zweck ein einheitliches Fahrkartensystem für alle Bus- und Bahnleistungen im Gebiet des Landkreises Schwarzwald-Baar anzubieten und abzurechnen. Weiterführende Übergangslösungen zu Nachbarverbünden und überregionale Kooperationstarife sind ergänzende Bestandteile des Angebots. Das VSB-Fahrkartensortiment ist Ergebnis der Zusammenarbeit mit den leistungserbringenden Bus- und Bahnunternehmen im Verbundgebiet, dem Landkreis Schwarzwald-Baar und dem Land Baden-Württemberg. Der Verbund bewirbt und informiert über den gesamten ÖPNV im Kreisgebiet. Dazu werden den Fahrgästen über das VSB-Kundencenter Tarif- und Fahrplanauskünfte sowie der FahrkartenAbonnentenservice angeboten. Auskünfte können vor Ort in Villingen oder per Telefonhotline, Internet oder über gedruckte Infoflyer abgefragt werden.