07.05.2021 Furtwangen – Gütenbach Linie 7272: Sperrung L173 wegen Felssicherungsarbeiten vom 17.05.2021 bis voraussichtlich 25.06.2021 >> zu den Ersatzfahrpläne

Ersatzfahrplan für die Vollsperrung der L173 wegen Felssicherungsarbeiten zwischen Gütenbach und Simonswald. Eine Umleitung für die Fahrten der 7272 kann leider nicht eingerichtet werden. Die Linie muss daher in zwei Bedienungsabschnitte geteilt werden. Die Maßnahme wurde kurzfristig von den Straßenverkehrsbehörden angeordnet. Für die leider unvermeidbaren Unannehmlichkeiten im Linienverkehr während der Sperrung bitten wir um Ihr Verständnis.

Um für die wichtigsten Nachfragerelationen ein Notangebot anbieten zu können, wird Südbadenbus drei zusätzliche Fahrtenpaare Mo-Fr über die B500 einrichten. Für den Anschluss ins Elztal wird auf 7206 darüber hinaus eine morgendliche Direktfahrt entsprechend verschoben.

  • 7272 Furtwangen Rößleplatz 5:17 – Hinterzarten Bf 5:58 | S1 Hinterzarten Bf 6:05 – Freiburg Hbf 6:38 | ggf. 7206 Freiburg ZOB 6:45 – Bleibach SEV 7:10 (Direktfahrt) | ggf. 7206 Anschluss in Richtung Kollnau und Waldkirch
  • S1 Freiburg Hbf 5:36 – Hinterzarten Bf 6:03 | 7272 Hinterzarten Bf 6:08 – Furtwangen Ilbenstr. 6:46
  • S1 Freiburg Hbf 16:10 – Hinterzarten Bf 16:43 | 7216 Hinterzarten Bf 16:50 – Thurner Abzw. St. Märgen 17:11 | Thurner Parkplatz 17:16 – Furtwangen Ilbenstr. 17:35
  • 7272 Furtwangen Ilbenstr. 16:25 – Thurner Parkplatz 16:42 | 7216 Thurner Abzw. St. Märgen 16:47 – Hinterzarten Bf 17:10 | S1 Hinterzarten Bf 17:15 – Freiburg Hbf 17:48
  • S1 Freiburg Hbf 17:40 – Hinterzarten Bf 18:13 | 7272 Hinterzarten Bf 18:20 – Furtwangen Rößleplatz 18:58
  • 7272 Furtwangen Ilbenstr. 17:35 – Hinterzarten Bf 18:08 | S1 Hinterzarten Bf – 18:15 – Freiburg Hbf 18:48

Weiterhin wurden die Fahrtlagen im Abschnitt Gütenbach – Furtwangen so verschoben, dass ein Anschluss auf 7270 von/nach Triberg hergestellt werden kann.

Ersatzfahrplan 7272: Furtwangen – Gütenbach/ Hinterzarten / Simonswald – Bleibach und zurück

Ersatzfahrplan 7206.1: Freiburg ZOB – Waldkirch – Elzach und zurück

Der Ersatzfahrplan wird im Laufe der Kalenderwoche19, in den Onlineauskunftsmedien abrufbar sein.

Sollten die Arbeiten zügiger durchgeführt werden und die Strecke wieder für den Verkehr freigegeben werden wird der reguläre Linienverkehr wieder aufgenommen.

Zu weiteren Fragen, wenden Sie sich bitte an:

Südbadenbus Fahrplan- und Tarifauskunft: KundenCenter Freiburg, Bismarckallee 1, 79098 Freiburg,
Tel.: 0761 7663 1773
E-Mail: freiburg.suedbadenbus@deutschebahn.com Fahrplanauskünfte im Internet unter www.dbregiobus-bawue.de oder www.efa-bw.de

05.05.2021 Achdorf-Blumberg Linie 914. Verlängerung der Baustelle bis 04.06.2021

Auf Grund der schlechten Wetterlage im April, konnten die Arbeiten nicht wie geplant fortgeführt werden. In der KW 17 konnten die Arbeiten wieder aufgenommen werden. Aus diesem Grund wird die VKA nochmals bis zum 04. Juni verlängert.

29.04.2021 Villingen Linie 5: Sperrung der Haltestellen Triberger – und St. Georgener Straße vom 03.05. – 07.05.2021 >> weiterlesen

Ab Montag, 03.05.2021 führen die Technischen Dienste der Stadt dringend notwendige Schachtreparaturen in der St. Georgener Straße durch. Aufgrund des Schadensbildes wurde kurzfristig reagiert, um noch weitergehende Schäden zu vermeiden. Die Straße wird für die Dauer der Baumaßnahme (03.05. – 07.05.2021) zwischen den Häusern 10 und 18 voll gesperrt.

Aufgrund der Vollsperrung können die Haltestellen Triberger Str. und St. Georgener Str. nicht mehr von der städtischen VSBus-Linie 5 angefahren werden. Fahrgäste werden gebeten auf die Haltestelle Goldenbühl auszuweichen.

Mit Abschluss der Bauarbeiten am 07.05.2021 werden wieder alle Haltestellen der Linie 5 regulär angefahren.

Zu weiteren Fragen, wenden Sie sich bitte an:

Fa. Maier Tel.: 07721-22053

28.04.2021 VSB Pressemitteilung: Kinderaktion kostenfreier Omnibus-Bastelbogen

VS-Villingen, 28.04.2021
Der Verkehrsverbund Schwarzwald-Baar (VSB) informiert alle Kinder und Interessierten, die sich schon immer einen Omnibus zusammenbauen wollten, dass die passenden Bastelbögen ab sofort kostenfrei im
VSB-KundenCenter im Bahnhofsgebäude in Villingen erhältlich sind!

Der VSB wünscht kurzweiligen Bastelspaß und weist auf seiner Internetseite www.v-s-b.de zudem auf Tipps hin, zum Beispiel zum kostenlosen Freizeitnutzen bei Schüler- und Azubi-Zeitkarten:
https://www.v-s-b.de/kinderaktion/

28.04.2021 VSB Kinderaktion: Jedes Kind erhält einen VSB-Bus Bastelbogen kostenlos! >> weiterlesen

Jedes Kind erhält im VSB Kundencenter,
Mo.-Fr. von 08:30 Uhr bis 17:00 Uhr,
einen kostenlosen Bastelbogen.
Solange der große Vorrat reicht.

Das VSB TEAM wünscht viel Spaß beim basteln.

Übrigens:
Hast du schon gewusst, was du mit deiner Monats-oder AboCard Schüler-Azubi-Student, in deiner Freizeit alles machen kannst?

Monats- oder AboCards Schüler-Azubi-Student (nicht StudentenCard für ein Semester) des VSB-Tarifs gelten montags bis freitags ab 14:00 Uhr und ganztägig an Samstagen, Sonn- und Feiertagen sowie landeseinheitlichen Ferientagen (nicht an beweglichen Ferientagen) als Netzkarte in den Tarifräumen der drei Verbünde VSB, TUTicket und VVR (Zonen 1-18 und 20-27)! Zu den gleichen Zeiten ferner zur Nutzung der Verkehrsmittel in den benachbarten Verkehrsverbünden Regio-Verkehrsverbund Freiburg GmbH (RVF), Regio Verkehrsverbund Lörrach (RVL), Tarifverbund Ortenau (TGO) , Waldshuter Tarifverbund (WTV) und Verkehrsverbund-Hegau-Bodensee (VHB).

23.04.2021 Bad Dürrheim Linie 7280-7283 und Rufbusse: Wegen einer Vollsperrung, kann die Karlstraße vom 10.05. – 14.05.2021 nicht bedient werden. >> weiterlesen

Die Haltestelle Bad Dürrheim Karlstraße kann in der Zeit vom 10.05.2021 bis einschließlich 14.05.2021 wegen Vollsperrung der Karlstraße nicht bedient werden. Bedingt durch die längere Fahrtstrecke bei der Vollsperrung kann es bei den Fahrten 7280-231, 7280-274, 7283-199 und 7283-230 zu Anschlussverlusten kommen. Wir bitten um ihr Verständnis.

Zu weiteren Fragen, wenden Sie sich bitte an:

Südbadenbus Tel.: 07721-9443900

22.04.2021 Bundesregelung: ÖPNV-Nutzung nur noch mit medizinischer Maske statt Alltagsmaske. Änderung des Infektionsschutzgesetzes tritt zum 23.04.2021 in Kraft: Auswirkungen auf den Öffentlichen Personenverkehr (ÖPNV) >> weiterlesen

Fahrgäste sind zum Tragen einer Atemschutzmaske (FFP2 oder vergleichbar) verpflichtet.

Der Verkehrsverbund Schwarzwald-Baar weist drauf hin, dass bei einer Inzidenz-Überschreitung (an drei aufeinander folgenden Tagen) von 100 im Landkreis Schwarzwald-Baar – nun, wie bundesweit einheitlich, für alle Fahrgäste in den Bussen und Bahnen sowohl während der Beförderung als auch während des Aufenthalts in einer zu dem jeweiligen Verkehr gehörenden Einrichtung „die Pflicht zum Tragen einer Atemschutzmaske (FFP2 oder vergleichbar)“ gilt (IFSG § 28b Abs. 1 Nr. 9).

Eine der FFP2-Maske vergleichbare Schutzwirkung erfüllen nur noch die Masken mit den Standards KN95 bzw. N95.
Das Tragen einer medizinischen Maske (blaue OP-Maske) ist nur bei einer Sieben-Tage-Inzidenz unter 100 erlaubt.

Auch im Falle einer Befreiung von der Tragepflicht einer Atemschutzmaske FFP2, KN95 oder N95 (durch ein ärztliches Attest)
sollte eine blaue OP-Maske getragen werden. Es sei denn, das ärztliche Attest schließt die blaue OP-Maske mit ein.

Ausnahmen (IFSG § 28b Abs. 9): Die Verpflichtung zum Tragen einer Atemschutzmaske (FFP2 oder vergleichbar) gilt nicht für

— Kinder, „die das 6. Lebensjahr noch nicht vollendet haben“,

— gehörlose und schwerhörige Menschen und Personen, die mit diesen kommunizieren sowie ihre Begleitpersonen

Im Vergleich zu den bisherigen Regelungen (der Bundesländer), die das Tragen von mindestens einer medizinischen blauen OP-Maske vorgeschrieben hat, kann diese Regelung zu Konflikten mit Fahrgästen führen, daher empfiehlt der VSB im Fall einer Ausnahme zum freiwilligen Tragen zumindest einer blauen OP-Maske.

16.04.2021 Mundelfingen Linie 910 + 950: Ab Montag, 19.04. bis 28.06.2021 wird in Mundelfingen die Straße „Am Rathaus“ und „Dekan-Strohmeyer-Straße“ für den Verkehr voll gesperrt. >>> zur Umleitungsstrecke

Nicht wie gewohnt wird von Hausen v. Wald kommend links in die Peter-Thumb-Straße eingebogen, sondern : Rechts in die Josef-Welte-Straße – dem Straßenverlauf folgen bis zur Hauptstraße, dort links einbiegen bis zur Haltestelle Ortsmitte. Dort Ein- und Ausstieg der Fahrgäste (Schüler).
In der Linie 950 sind wenige Fahrten die in Mundelfingen enden/beginnen, dann wird diese Strecke auch gefahren.

07.04.2021. Ab Montag, den 12.04.2021 fahren alle Busse und Züge im Schwarzwald-Baar-Kreis, nach dem Schulfahrplan. Jedoch keine Corona Verstärkerbusse.

07.04.2021. Bad Dürrheim Linie 7280 + 7275: Sperrung der Haltestellen Adlerplatz und Schulstraße vom 12.04.2021 bis voraussichtlich 31.05.2021 >>>mehr lesen

In der Zeit von Montag, 12.04.2021 bis ca. Montag 31.05.2021 wird die Friedrichstraße zwischen dem Kreisverkehr Josefstraße und der Schulstraße wegen Kanalsanierung voll gesperrt. Dadurch entfallen die Haltestellen Adlerplatz und Schulstraße.

Als Ersatzhaltestelle benutzen Sie bitte die Haltestelle Grund und Hauptschule in der Adlerstraße.

  • Für die Busse, die aus Richtung Gewerbegebiet kommen, wird in der Adlerstraße, gegenüber der bestehenden Haltestelle Grund und Hauptschule, eine Ersatzhaltestelle eingerichtet.
  • Die Busse in Richtung Gewerbegebiet, halten als Ersatz für Adlerplatz, an der Haltestelle Grund und Hauptschule in der Adlerstraße.

Bei den Bussen der Linie 7280 Bad Dürrheim Busbahnhof – Villingen und zurück, entfallen die Haltestellen Adlerplatz und Schulstraße. Hier werden nur die Haltestellen Scheffelstraße und Wasserstein bedient.

Zu weiteren Fragen, wenden Sie sich bitte an:
Südbadenbus Tel.: 07721-9443900

07.04.2021. Klengen Linie 7282: Im Zeitraum von Montag, 12.04.2021 bis vsl. Freitag 06.08.2021 kann die Linie 7282 in Klengen die Haltestelle Zielgasse nicht bedient werden. Bitte verwenden Sie in der Zeit, die Ersatzhaltestelle Mittelbergstr. >> weiterlesen

Grund der Nichtbedienung ist die Sperrung der Siedlerstraße hinter dem Öschleweg zur Erschließung des Neubaugebietes „Im Grüble“

06.04.2021 Pressemitteilung des VSB: Fahrgäste mit Abofahrkarten erhalten Treuebonus

P R E S S E M I T T E I L U N G
Verkehrsverbund Schwarzwald-Baar GmbH
Bahnhofstraße 5, 78048 VS-Villingen
Telefon: 07721 / 40 70 76 6
Fax: 07721 / 40 70 76 3
www.v-s-b.de
honorarfreier Pressetext:
VSB-Fahrgäste mit Abofahrkarten erhalten Treuebonus
VS-Villingen, 06.04.2021
Villingen-Schwenningen: Nachdem bei den Schüler-Abos bereits der Eigenanteil der Eltern für den Monat April 2021 automatisch nicht abgebucht wurde, gibt es nun eine weitere Entlastung für treue Abonnementfahrgäste: Alle weiteren VSB-Abos für Azubis, Erwachsene und Senioren erhalten – ebenfalls jetzt im April 2021 – einen Treuebonus!
Jeder Abonnent erhält als Dankeschön für seine Treue einen halben Abo-Monatsbeitrag im April 2021 zurückerstattet. Dies passiert automatisch, die Abo-Fahrgäste brauchen nichts weiter zu veranlassen. Möglich wird dies, weil das Land Baden-Württemberg zunächst entsprechende Finanzmittel zur Entlastung von Familien mit Schüler-Abos und nun auch für einen Treuebonus an die Abonnementfahrgäste Azubi, Erwachsene und Senioren zur Verfügung stellen wird. „Wir sind froh, dass das Land Mittel für den Treuebonus an unsere Abo-Stammfahrgäste bereitstellen kann. Damit können wir ein Dankeschön für die Treue und Unterstützung weitergeben“ kommentiert Stefan Preuss, Geschäftsführer des VSB, diese landeweite Aktion für Bestandskunden.
Ergänzend soll zeitnah – abhängig vom weiteren Verlauf der Pandemie – eine VSB-Aktion zur Neukundengewinnung umgesetzt werden, um die Nutzung der umweltfreundlichen Busse und Züge im Kreisgebiet weiter zu intensivieren.
Hintergrund: Fehlende Fahrgäste machen dem öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) mit Bussen, Straßenbahnen und Zügen bundes- und landesweit große finanzielle Sorgen. Ein öffentlicher Rettungsschirm im Jahr 2020 hat dazu beigetragen, die Verluste überschaubar zu halten. Für das Jahr 2021 geht man für Baden-Württemberg von insgesamt ähnlich hohen Einnahmerückgängen, wie in den zehn betroffenen Monaten des Jahres 2020 aus. Das würde rund 25 Prozent der regulären Einnahmen des ÖPNV oder etwa 350 Mio. Euro in Baden-Württemberg entsprechen. Bislang sind aber nur etwa 50 Prozent durch das Land und die kommunale Ebene für 2021 abgedeckt. Bundeszusagen stehen nach wie vor aus. Da es im ÖPNV schon immer – und jetzt insbesondere – auf jeden Fahrgast ankommt, bedankt sich die Branche in Baden-Württemberg bei ihren Stammgästen im April 2021 mit dem Treuebonus. Informationen zu Bus- und Zug im Schwarzwald-Baar-Kreis können jederzeit unter www.v-s-b.de abgerufen werden.

26.03.2021 Das Impfzentrum in Schwenningen, kann von Montag bis Samstag mit der Linie 15 vom Busbahnhof Schwenningen (Haltestelle B) erreicht werden. >> weitere Infos und zum Fahrplan (auch von Villingen Bahnhof, mit Umstieg)

Aufgrund geänderter Öffnungszeiten des Kreisimpfzentrums reagiert die Stadt mit einer Ausweitung ihres Busangebotes. Die Linie 15 wird ab Montag, 22. März, an die Betriebszeiten des Impfzentrums angepasst. Das Impfzentrum kann nun von Montag bis Samstag mit dem öffentlichen Nahverkehr der Stadt erreicht werden. Die Haltestelle befindet sich unmittelbar vor dem Kreisimpfzentrum im Waldeckweg.
Für die Abwicklung der Verkehre werden auch Rufbusse auf der Linie 15 eingesetzt. Die Fahrgäste werden gebeten, hier auf die Kennzeichnung im Fahrplan zu achten.
Rufbusse müssen mindestens 30 Minuten vor Fahrtantritt unter der Nummer 07721 / 828282 telefonisch bestellt werden.

Fahrgäste von Schwenningen Busbahnhof:
Benutzen Sie bitte die Haltestelle B.

Abfahrt Schwenningen Busbahnhof:
Linie 15 immer zur jeder Stunde und __ : 31 Minuten
Ankunft Impfzentrum __:39 Minuten

Fahrplan Bus 15: Schwenningen Busbf – Bahnhof – Kreisimpfzentrum – Messe – Waldfriedhof

Fahrplan Bus 15: Kreisimpfzentrum – Messe – Waldfriedhof – Schwenningen Busbf

Bushaltestellenplan Schwenningen Busbahnhof


Fahrgäste von Villingen Busbahnhof:
Benutzen Sie bitte bis Schwenningen Busbahnhof
die Linien 1 oder 2 (beide Villingen Busbahnhof von der Haltestelle H)
und steigen dann in Schwenningen am Busbahnhof,
auf die Linie 15 (Haltestelle B) um.

Villingen Bahnhof – Schwenningen Busbahnhof – Impfzentrum und zurück:
Mo.-Fr. Fahrplan zum ausdrucken und mitnehmen.
Sa. Fahrplan zum ausdrucken und mitnehmen.

Bushaltestellenplan Villingen Busbahnhof


Eine weitere Umstiegsmöglichkeit auf die Linie 15 gibt es mit dem Ringzug.
Hier fahren Sie bis Schwenningen Eisstadion oder Schwenningen Bahnhof. Dort hält die Line 15 (Bahnhof = Haltestelle C) ebenfalls, Richtung Impfzentrum.

Bushaltestellenplan Schwenningen (Neckar) Bahnhof


24.03.2021 Anleitung zum Kauf eines Handy – oder Onlineticket VSB.

Ein breites Spektrum von Tickets des Verkehrsverbund Schwarzwald-Baar GmbH (VSB) erhalten Sie ab sofort auch über den DB Navigator und über bahn.de.

Als Handy-Ticket über die App DB Navigator

Bitte beachten Sie:
Das Handy Ticket, ist nur in Verbindung mit einem Lichtbildausweis gültig.

Anleitung zum Kauf eines Handy Tickets VSB

  • EinzelTicket Erwachsener
  • EinzelTicket Kind
  • TagesTicket Single
  • TagesTicket Gruppe / Familie
  • WochenCard Erwachsene / Senioren
  • MonatsCard Erwachsene / Senioren
  • badisch24
  • Baden-Württemberg Ticket

Als Online-Ticket über – bahn.de

Bitte beachten Sie:
Das Online Ticket, ist nur in Verbindung mit einem Lichtbildausweis gültig.

Anleitung zum Kauf eines Online Tickets


Achtung: Keine Einzeltickets erhältlich !

  • TagesTicket Single
  • TagesTicket Gruppe / Familie
  • WochenCard Erwachsene / Senioren
  • MonatsCard Erwachsene / Senioren
  • badisch24
  • Baden-Württemberg Ticket

22.03.2021: Die Deutsche Bahn (DB) stellt ihre Service-Hotlines auf Festnetz-Rufnummern um. Ab dem 1. April, 00:00 Uhr, erteilt die DB ihren Kund:innen sämtliche telefonische Auskünfte zum Ortstarif. >> zu den Rufnummern

Mit der Bahn sprechen: Ab April einfacher und günstiger
 
Berlin: Die Deutsche Bahn (DB) stellt ihre Service-Hotlines auf Festnetz-Rufnummern um. Ab dem 1. April, 00:00 Uhr, erteilt die DB ihren Kund:innen sämtliche telefonische Auskünfte zum Ortstarif – von der Reiseauskunft über das Servicecenter Fahrgastrechte bis zur Mobilitätsservice-Zentrale für die Planung von barrierefreien Reisen. Damit profitieren jährlich Millionen Bahnkund:innen, die sich telefonisch mit Fragen an die DB wenden, von geringeren Anrufkosten.

Außerdem führt die DB die am häufigsten nachgefragten Auskünfte in einer Hotline zusammen und navigiert die Reisenden noch gezielter zu den Service-Mitarbeitenden, die sich um das individuelle Anliegen am besten kümmern können. Über die neue zentrale Service-Hotline erhalten Reisende ab April sowohl Auskünfte über Fahrpläne und Tickets als auch Informationen über weitere Serviceleistungen und zur BahnCard. Anrufende gelangen durch die neue Menüführung schnell und einfach zu den passenden Ansprechpersonen bei der Bahn. Ein Anruf der bisherigen Service-Hotline nach der Umstellung verursacht keine Mehrkosten, die DB verweist per automatischer Ansage auf die neue Rufnummer.

Ab 1. April 2021 erreichen Bahnkund:innen die DB unter folgenden Nummern:

  • Servicenummer der DB: 030 297 0
    Rund um die Uhr Auskünfte über Fahrpreise und Fahrpläne, Informationen über die Serviceleistungen der Deutschen Bahn und zur BahnCard
  • Fundservice: 030 586020909 —–oder Online unter: Fundsachen DB
    Im Zug oder Bahnhof verlorene oder gefundene Gegenstände melden
  • Servicecenter Fahrgastrechte: 030 586020920
    Informationen zu Fahrpreiserstattungen im Rahmen der EU-Fahrgastrechteverordnung
  • Mobilitätsservice-Zentrale: 030 65212888
    Kontakt für die Planung barrierefreier Reisen

Zudem ändert die Deutsche Bahn weitere regionale Servicenummern. Informationen hierzu finden sich in Kürze auf bahn.de.

17.03.2021. Donaueschingen Linien D3 – 820 – 850 – 855 – 900 – 910 – 7275 – 7279: Wegen Vollsperrung der Karlstraße vom 22.03.2021 bis einschließlich 15.06.2021, entfallen die Haltestellen Josefstraße Richtung Bahnhof, Schulstraße, Karlstraße West, Karlstraße Ost. >> Zu den Umleitungsstrecken

Linie DS 3:       Fährt ab Busbahnhof zur Josefstraße, dann über die „Brigach“ Brücke links in die Poststraße, bis zur Max-Egon-Straße, dort rechts zur Karlstraße, dann links weiter nach Plan. Zurück ab Moltkestr. zum Kreisverkehr „Schulstraße“ links in die Lehenstraße da die Ersatzhaltestelle nähe Schule bedienen, danach scharf rechts in die Villinger Str., zur Hast. Siedlersteg – Busbahnhof.

Linie 820:        Verkehrt wie DS 3.

Linie 850:        Fahrten die über Fürstenberg Gymnasium verkehren fahren dann über die Lehenstraße Ersatzhaltestelle weiter nach Plan.

Linie 855:        Verkehrt wie 850.

Linie 900:        Fahrt 57 (Fa. Luschin) muss vom Fürstenberg Gymnasium über Lehenstraße die Ersatzhaltestelle nähe Schule bedienen, danach scharf rechts in die Villinger Str., zum Busbahnhof, weiter nach Plan.

Linie 910:        Die drei Fahrten (55, 67 und 79, Fa. Merz, Luschin, VGB) beginnen an Erich-Kästner-Schule, weiter Fürstenberg Gymn., zum Kreisverkehr „Schulstraße“ weiter in die Lehenstraße die Ersatzhaltestelle nähe Schule bedienen, danach scharf rechts in die Villinger Str., über Hindenburgring und Hermann-Fischer-Allee zum Busbahnhof, dann weiter nach Plan.

Die Haltestellen Josefstraße Richtung Bahnhof, Schulstraße, Karlstraße West, Karlstraße Ost entfallen in diesem Zeitraum.

Linie 7275 + 7279: Für die Karlstraße gibt es nur den Rathausplatz stadtauswärts als Ersatz.
Stadteinwärts gib es für die Schulstraße eine Ersatzhaltestelle in der Lehenstraße.

Umleitungsstrecke im Stadtplan Donaueschingen

Zu weiteren Fragen wenden Sie sich bitte an:

VGB
Tel.: 07720-99780
Email info@v-g-b.de

16.03.2021: Pressemitteilung der Stadt Villingen-Schwenningen. Fahrplananpassung auf der Linie 15 zum Kreisimpfzentrum

Pressemitteilung villingen-schwenningen.de
Datum 16.03.2021
Fahrplananpassung auf der Linie 15 zum Kreisimpfzentrum
Aufgrund geänderter Öffnungszeiten des Kreisimpfzentrums reagiert die Stadt mit einer
Ausweitung ihres Busangebotes. Die Linie 15 wird ab Montag, 22. März, an die Betriebszeiten des Impfzentrums angepasst. Das Impfzentrum kann nun von Montag bis Samstag mit
dem öffentlichen Nahverkehr der Stadt erreicht werden. Die Haltestelle befindet sich unmittelbar vor dem Kreisimpfzentrum im Waldeckweg.
Für die Abwicklung der Verkehre werden auch Rufbusse eingesetzt, die Kunden werden gebeten, hier auf die Kennzeichnung im Fahrplan zu achten. Rufbusse müssen mindestens 30
Minuten vor Fahrtantritt unter der Nummer 07721 / 82-8282 telefonisch bestellt werden.

12.03.2021: Wussten Sie schon: Dass Sie auch ein gemeinsames Pendlerabo für Erwachsene mit den Partnerverbünden Offenburg, Freiburg oder Waldshut erwerben können. Alles auf einer Karte!

PendlerAbo Erwachsene

Wer als Berufspendler in zwei benachbarte Verbünde der südbadischen fanta5 (TGO, RVF, VSB, RVL und WTV) fährt, für den gibt es ab 01.01.2021 das PendlerAbo (Erstbezug ab Februar 2021). Fahrgäste können dann das anschließende Ticket zu einem Nachbarverbund oder weitere Zonen des Nachbarverbunds – und damit zwei Verbundabos  – kombinieren und bequem als ein Abonnement bestellen.

Pendler und Vielfahrer fahren jetzt ganz oder teilweise in zwei fanta5-Verbünden mit nur einer Fahrkarte – auch in der Freizeit!

  • Beginn je Kalendermonat (erster Bezug ab Februar 2021 möglich)
  • Jahresabonnement. Nach dem ersten Bezugsjahr monatlich kündbar
  • ein Fahrschein für zwei Verbundräume im Abonnement
  • bequemer Versand nach Hause
  • Ersatz bei Verlust der Karte gegen Gebühr
  • Der Freizeitnutzen / die Mitnahmereglung orientiert sich bei der Wahl eines AnschlussTickets an der VSB-Grundkarte. Bei der Wahl darüber hinausgehender Preisstufen eines Nachbarverbunds gilt der Freizeitnutzen / die Mitnahmeregelung territorial, d.h. innerhalb der jeweiligen Verbundräume
  • Zahlung erfolgt per SEPA-Lastschrift
  • Bitte beachten Sie, dass das PendlerAbo nur als persönliche Fahrkarte (nicht übertragbar) abonniert und ausgegeben werden kann.

Preisberechnung PendlerAbo

Der Preis des PendlerAbo ist ein „additiver“ Preis der Abonnement-Preise je Verbund; im VSB dem ErwachsenenAbo + ein Abo von einem angrenzenden Verbund (RVF, WTV oder TGO).
(Beispiel: Donaueschingen – Freiburg = VSB Preisstufe A (47,00 € mtl.) + RVF Regiokarte persönlich (56,00 € mtl.) = PendlerAbo für 103,00 € mtl., Preisstand 1/2021)
Der Vorteil liegt für neue Fahrgäste in der einmaligen Bestellung im Abonnement. Wer bisher zwei Zeitkarten im Abo kombiniert hatte, kann diese aber auch weiterhin nutzen zum gleichen Preis wie das PendlerAbo.

So berechnet sich Ihr VSB-Fahrpeisanteil

Der Preis berechnet sich nach der Anzahl der durchfahrenen Tarifzonen, Start- und Zielzone zählen mit. Wird eine Zone mehrfach durchfahren, zählt diese nur einmal. Bei mehreren Fahrtmöglichkeiten wird der tatsächlich benutzte Weg zur Preisberechnung herangezogen. Liegt die gewünschte Fahrtstrecke innerhalb einer Zone, so ist man bei der Preisstufe A berechtigt, eine zweite benachbarte Tarifzone als Wahlzone dazu zu wählen. In dieser Zone haben Sie dann ebenfalls freie Fahrt mit Bus und Bahn. Eine AboCard ab 4 Zonen berechtigt zur Fahrt im gesamten VSB-Tarifgebiet.
Per Mausklick zum günstigsten VSB AboCard-Preis:
Unser Online-Tarifrechner errechnet Ihnen schnell und unkompliziert Ihren individuellen AboCard Preis.

Gerne berät Sie auch unser Team im KundenCenter in Villingen persönlich oder telefonisch unter 0 77 21/40 70 76 6.

So berechnet sich der Preisanteil des Nachbarverbundes

(siehe Bestellschein PendlerAbo des VSB)

Weitere Hinweise zum PendlerAbo fanta5

  • Auskunft zum PendlerAbo sowie Bestellscheine erhalten Sie auf den jeweiligen Verbund-Webseiten und auch in den KundenCentern der fanta5-Verbünde VSB, WTV und TGO.
  • Bitte wenden Sie sich für die Bestellung an den Verbund, in dem Sie wohnen (außer RVF – hier bitte an den Verbund wenden, in den Sie fahren).
  • Wenn Sie dauerhaft nur auf einer verbundübergreifenden Schienenstrecke unterwegs sind und keine weiteren Fahrten in den Verbundräumen unternehmen sowie keine Verbund-Freizeitregelung benötigen, sind bwtarif-Zeitkarten eine preislich attraktive Alternative.
  • Abo-Anträge, Änderungen (z.B. wegen Namensänderung, Adressenwechsel, neuer Kontodaten) müssen bis zum 15.Kündigungen bis zum 10. des Vormonats beim VSB AboCenter eingehen, um für den Folgemonat berücksichtigt werden zu können.

Kostenloser Freizeitnutzen!

  • Als Inhaber/in einer VSB AboCard Erwachsener können Sie an Samstagen, Sonntagen sowie gesetzlichen Feiertagen unabhängig vom eingetragenen Geltungsbereich sogar die Verbünde Rottweil (VVR) und Tuttlingen (TUTicket) in den Zonen 1-27 befahren und unentgeltlich 1 Erwachsenen (ab 15 Jahre) und 4 Kinder/Enkel oder alle eigenen Kinder (bis einschließ-lich 14 Jahre) im ganzen 3er-Tarifgebiet mitnehmen. Anstelle eines Kindes kann auch ein Hund mitgenommen werden.
  • Bei den VSB-AnschlussTickets TGO/RVF/WTV ist die zugrundeliegende VSB ZeitCard ausschlaggebend.
  • Wenn Sie im Nachbarverbund (TGO/RVF/WTV) über das AnschlussTicket hinausgehende Preisstufen bzw. Fahrkarten kombinieren, gilt der Freizeitnutzen / die Mitnahmeregelung territorial je Verbundraum. Beachten Sie in diesem Fall:
    Die Mitnahmeregelungen der Nachbarverbünde:

RVF (Regio-Verkehrsverbund Freiburg): Persönliche RegioKarte Abo

WTV (Waldshuter Tarifverbund): Persönliches WTTICKET Abo

TGO (Tarifverbund Ortenau): Persönliches Job-Ticket Abo

Tarifbestimmungen herunterladen

Bestellschein herunterladen

03.03.2021. Gemeinsame Pressemitteilung Landratsamt Schwarzwald-Baar-Kreis und VSB: Abbuchung der Eigenanteile der Schüler-Abos für Monat April wird ausgesetzt (Schwarzwald-Baar-Kreis)

Gemeinsame Pressemitteilung Landratsamt Schwarzwald-Baar-Kreis und VSB
Nr.: 228 vom 03.03.2021

Abbuchung der Eigenanteile der Schüler-Abos für Monat April wird ausgesetzt (Schwarzwald-Baar-Kreis) Das Land Baden-Württemberg hat entschieden, dass beim Öffentlichen Personennahverkehr Eltern eine Monatsrate der Schüler-Abos erstattet werden soll. Nach den Vorgaben des Landes soll diese nachträgliche Erstattung möglichst unbürokratisch erfolgen. Deshalb wird bei allen Schüler-Abos, die im Monat März bestehen, der Eigenanteil für den Monat April nicht abgebucht. Aufgrund der Corona-Pandemie blieben die Schulen nach den Weihnachtsferien für den Präsenzunterricht geschlossen. Auch wenn der öffentliche Personennahverkehr sein Angebot dennoch weitestgehend fahrplanmäßig erbringt, können Schüler ihre Abos nicht wie gewohnt nutzen. Bereits während des ersten Corona-Lockdowns im vergangenen Jahr wurden die Eltern bei den Schüler-Abos entlastet, indem die Eigenanteile für die Monate Mai und Juni 2020 nicht eingezogen wurden. Landrat Sven Hinterseh und Stefan Preuss, Geschäftsführer der VSB GmbH sind über die Zusage des Landes sehr erfreut: „Die Einnahmen durch die Abos stellen einen wichtigen und vor allen Dingen planbaren Anteil an den gesamten Fahrscheinerlösen im Öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) dar. Wir begrüßen es daher ausdrücklich, dass die Treue der Abo-Kunden bei den Schülerabos erneut honoriert wird und das Land die Kosten eines Monatsbetrages übernimmt. Wir hoffen natürlich, dass die Abo-Kunden uns auch weiterhin die Treue halten, damit auch nach der Pandemie ein gutes ÖPNV-Angebot finanziert werden kann“.

23.02.2021: Ihre Treue wird belohnt! Mit dem bwTreuebonus für VSB- Abokunden Erwachsener-Senioren und Azubis.

Im April 2021 Erstattung eines halben Monatsbeitrages

„Stammkunde sein, lohnt sich! Wir belohnen die Treue der Abo-Kunden im Öffentlichen Verkehr und sagen Danke! Im März 2021 bekommen Stammkunden im ÖPNV, die während der andauernden Corona-Pandemie ihre Abos nicht kündigen, einen Teil des Monatsbeitrags erstattet. Mit diesem Dankeschön erkennen wir an, dass die Treue der Stammkunden einen wichtigen Teil zur Aufrechterhaltung und Stabilisierung des Nahverkehrs beiträgt“, so Verkehrsminister Winfried Hermann MdL nach Bekanntgabe des Programms.
Der VSB schließt sich diesem Dank vollumfänglich an!

Auf Initiative des Verkehrsministeriums Baden-Württemberg werden alle Verkehrsverbünde den Abonnenten im öffentlichen Personennahverkehr, die bis März 2021 ihr Abonnement aufrechterhalten, einen Treuebonus gewähren. Dieser beträgt eine halbe Monatsrate des Abonnementpreises. Die AboCenter werden im April 2021 eine halbe Aborate zurücküberweisen. Den „bwTreueBonus“ erhalten alle Kunden des Nahverkehrs mit einem Jahresticket sämtlicher Tarifgattungen bzw. des Jahrestickets der Deutschen Bahn, das im März 2021 gültig ist. Der Treuebonus wird vom Land Baden-Württemberg finanziert.

Konkret für Stammkundinnen und -kunden im VSB heißt das:

  • Anspruch auf den halben Monat Erstattung haben Kunden mit VSB AboCard Erwachsener+Senioren, sowie Azubis.
  • Das SchülerAbo ist nicht anspruchsberechtigt.

bwAboSommer

Das war noch nicht alles: Die zweite Runde des bwAboSommers wird in den Sommerferien 2021 angestrebt. Bereits im Sommer 2020 hatte die durchgeführte Treueaktion vielfach positive Reaktionen im öffentlichen Verkehr ausgelöst. Denn im Rahmen des bwAboSommers 2020 konnten alle Jahreskarten die gesamten Sommerferien lang im gesamten Nahverkehr in ganz Baden-Württemberg genutzt werden.

Weitere Infos zur landesweiten Aktion bwTreuebonus finden Sie bei bwegt oder in den FAQ.

23.02.2021 Baden-Württemberg entlastet ein weiteres Mal die Familien bei den Schüler-Abos im Öffentlichen Personennahverkehr

21.02.2021: Aufgrund des ausgesetzten Präsenzbetriebs der Schulen zum Jahreswechsel entlastet das Land ein weiteres Mal die Familien bei den Schüler-Abos im Nahverkehr. Alle Schüler-Abos, die im März laufen, werden im April von der Zahlung freigestellt.


Baden-Württemberg entlastet ein weiteres Mal die Familien bei den Schüler-Abos im Öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV). Verkehrsminister sagte: „Das Land Baden-Württemberg erstattet den Eltern in Baden-Württemberg eine Monatsrate der Schülerzeitkarten ihrer Kinder. Diese Maßnahme soll die Familien dafür entschädigen, dass im Januar und auch über weite Teile des Februars die Schulen geschlossen waren und nur die Abschlussklassen Präsenzunterricht hatten.“ Die Schülertickets blieben deswegen zu weiten Teilen ungenutzt. Da nachträgliche Erstattungen immer einen hohen Verwaltungsaufwand auslösen, wird die Erstattung wie im vergangenen Jahr dadurch bei den Eltern ankommen, dass ein späterer Monat nicht abgebucht wird. Konkret wird den Kundinnen und Kunden die Rate für April erlassen, die im Monat März noch im Abo sind.

21.02.2021 Pressemitteilung Land Baden-Württemberg: Land entlastet Familien bei den Schülerabos

Pressemitteilung 21.02.2021: Aufgrund des ausgesetzten Präsenzbetriebs der Schulen zum Jahreswechsel entlastet das Land ein weiteres Mal die Familien bei den Schüler-Abos im Nahverkehr. Alle Schüler-Abos, die im März laufen, werden im April von der Zahlung freigestellt.


Baden-Württemberg entlastet ein weiteres Mal die Familien bei den Schüler-Abos im Öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV). Verkehrsminister sagte: „Das Land Baden-Württemberg erstattet den Eltern in Baden-Württemberg eine Monatsrate der Schülerzeitkarten ihrer Kinder. Diese Maßnahme soll die Familien dafür entschädigen, dass im Januar und auch über weite Teile des Februars die Schulen geschlossen waren und nur die Abschlussklassen Präsenzunterricht hatten.“ Die Schülertickets blieben deswegen zu weiten Teilen ungenutzt. Da nachträgliche Erstattungen immer einen hohen Verwaltungsaufwand auslösen, wird die Erstattung wie im vergangenen Jahr dadurch bei den Eltern ankommen, dass ein späterer Monat nicht abgebucht wird. Konkret wird den Kundinnen und Kunden die Rate für April erlassen, die im Monat März noch im Abo sind.

Minister Hermann erklärte: „Viele Eltern haben in den vergangenen Wochen erneut enormes leisten müssen. Sie an dieser Stelle zugleich finanziell zu entlasten und ihnen für ihre Treue zum ÖPNV zu danken, ist mir ein wichtiges Anliegen.“


Für die Eltern wird es dabei zu keinem Verwaltungsaufwand kommen. Alle Schüler-Abos, die im März laufen, werden im April von der Zahlung freigestellt. Eltern, deren Kinder mit Fahrten außerhalb des ÖPNV befördert werden, werden erneut gleichgestellt. Die gesamte Maßnahme wird mit 20 Millionen Euro beziffert, die das Land aus der Haushaltsrücklage Corona bereitstellt.


Die Maßnahme ist zugleich Teil eines größeren Pakets zur Stabilisierung der Einnahmen im ÖPNV. Denn vor allem im ländlichen Raum sind Schülerzeitkarten ein wichtiger Faktor zur Finanzierung des öffentlichen Nahverkehrs. Käme es hier zu einer dauerhaften Abwanderung von Bahnen und Bussen, hätte dies große Auswirkungen auf die wirtschaftliche Tragfähigkeit der Verkehre mit der Folge von Angebotseinschränkungen.


Zugleich will das Landeskabinett frühzeitig seine Beteiligung an einer Weiterführung des Rettungsschirms für den ÖPNV im Jahr 2021 beschließen. Hier wird eine erneute Beteiligung der Bundesregierung erwartet.

22.02.2021: Wussten Sie schon: Dass Sie auch – badisch 24 – Online und auf der Handy App DB Navigator erwerben können?

Sie können für den Verbund VSB, online und über die Handy App – DB Navigator, nicht nur Einzelticket-Tagesticket-Wochen-und Monatskarten Erwachsener/Senioren erwerben, sondern auch das beliebte -badisch 24- Ticket.

badisch24 für eine Person, gültig 24 h ab Gültigkeitsbeginn im Gesamtgebiet von TGO, RVF, VSB, RVL, WTV (2. Kl.);

Nur in Kombination mit einer Zeitkarte (Wochen, Monats- und Jahresabokarten) eines dieser Verbünde.

Das -badisch 24- können Sie hier auch im Vorverkauf (max. 14 Tage vor Fahrantritt) erwerben.
Umtausch und Erstattung sind ausgeschlossen.

Auf Ihrem Computer gehen Sie bitte auf Reiseauskunft DB und geben eine Fahrstrecke ein.

Wichtig ist, dass Sie nicht die Gesamtstrecke (z.B.Freiburg, Offenburg oder Lörrach) eingeben, sondern eine Fahrstrecke nur im VSB Verbund (z.B. Villingen nach Döggingen).

Gehen Sie dann bitte –zur Angebotsauswahl– .

Hier finden Sie in der Auflistung -badisch24- .

Dann folgen Sie bitte den Anweisungen. Nach der Zahlung können Sie es ausdrucken und mitführen.

Auf Ihrem Handy laden Sie sich bitte den DB Navigator aus Ihrem App Store herunter und geben eine Fahrstrecke ein.

Wichtig ist, dass Sie nicht die Gesamtstrecke (z.B.Freiburg, Offenburg oder Lörrach) eingeben, sondern eine Fahrstrecke nur im VSB Verbund (z.B. Villingen nach Döggingen).

Dann gehen Sie bitte auf – VSB Ticket kaufen-.

Hier finden Sie in der Auflistung -badisch24-.

Dann folgen Sie bitte den Anweisungen und können es nach der Zahlung auf Ihr Handy laden und mitführen.

Bitte beachten Sie, dass immer genug Akku auf Ihrem Handy ist.

19.02.2021. St.Georgen nach Hausach / Schwarzwaldbahn: Bauarbeiten im Zeitraum vom 20. März bis 27. Juli 2021 >> zu den Infos und zum Schienenersatzfahrplan

Von Samstag, 20. März bis Dienstag, 27. Juli 2021 kommt es aufgrund von Bauarbeiten auf der Bahnhstrecke Konstanz <-> Karlsruhe zwischen Hausach und St Georgen zu Fahrplanänderungen, Schienenersatzverkehr und Zugausfällen.

Die Fahrpläne finden Sie auch in der elektronischen Fahrplanauskunft auf bahn.de sowie im DB Navigator.

Tagesaktuelle Informationen zu Baustellen der Deutschen Bahn finden Sie im Internet unter: bauinfos.deutschebahn.com

Angebot: VSB Sammler Busmodell – Mercedes Citaro – M. 1:87. Für alle Busliebhaber. Statt 19,00 € jetzt nur 9,99 €.

Orginalgetreues Rietze VSB Busmodell im Maßstab 1:87.

Zu 100% in Deutschland hergestellt. In Orginalverpackung.

Diese Sonderaktion gilt nur, solange der Vorrat reicht.

Kein Versand. Ausschließlich Abholung im Kundencenter in Villingen, Bahnhofstraße 5

In einem kleinen Video ( 02:05 Minuten) erfahren Sie, wie diese Modelle gefertigt werden.

29.12.2020 Pressemitteilung: Südbadische Verkehrsverbünde führen PendlerAbo ein

Neue Zeitkarten-Angebote für Fahrten mit dem ÖPNV über Verbundgrenzen

Villingen, den 29.12.2020:

Wer regelmäßig mit Bus und Bahn in den südbadischen „fanta5“-Verbünden TGO, RVF, VSB, RVL, und WTV unterwegs ist, für den gibt es künftig zwei neue Zeitkarten-Angebote:

  • Ab 13.12.2020 werden im Landestarif („bwtarif“) nun auch Monats- und Abokarten angeboten. Diese Zeitkarten sind für verbundüberschreitende Fahrten auf einer festgelegten (Bahn)-Strecke innerhalb Baden-Württembergs gedacht. Am Start- und Zielort schließen sie auch den Anschluss im örtlichen Bus- oder Stadtbahnsystem ein.
  • Ab Januar 2021 startet das neue „PendlerAbo“ für das fanta5-Gebiet. Kundinnen und Kunden können dann die Jahresabos zweier benachbarter fanta5-Verbünde nicht nur wie bisher kombiniert nutzen, sondern erhalten künftig im Rahmen des PendlerAbos auch bequem beide Abos auf einer Karte. Fahrgäste müssen sich somit nur an einen Verbund wenden, um ihr Abo für zwei benachbarte fanta5-Verbünde zu beziehen. Das PendlerAbo wird nach Hause versandt, die Raten für das Abonnement werden per monatlicher Lastschrift abgebucht. Vorteil des PendlerAbos ist die größere räumliche Gültigkeit – entweder netzweit oder zumindest in mehreren Tarifzonen, je nach Wunsch der Fahrgäste, so dass auch unterschiedliche Strecken – zum Beispiel in der Freizeit – ohne Zusatzkosten gefahren werden können. Der Preis des PendlerAbos ist abhängig von den kombinierten Verbünden und Tarifzonen; hinsichtlich Freizeit- und Mitnahmeregelungen gelten die jeweiligen Verbundbestimmungen nach Territorialprinzip.

Über die beiden neuen Angebote bwTarif-Zeitkarte sowie PendlerAbo mit ihren unterschiedlichen Eigenschaften und Vorteilen informieren die fanta5-Verbünde auf ihren Websites.

Interessierte Fahrgäste erhalten Informationen und Bestellscheine zum PendlerAbo auch in den Kunden- und AboCentern der fanta5-Verbünde TGO, VSB, RVL, und WTV; Antragsformulare stehen auch direkt auf der jeweiligen Verbund-Homepage zum Download bereit. Zur Bestellung des PendlerAbos wendet man sich an den Verbund, in dem man wohnt. Im RVF kann das PendlerAbo allerdings nicht bestellt werden; Kundinnen und Kunden aus dem RVF wenden sich für das PendlerAbo an den jeweiligen Nachbarverbund, in den sie regelmäßig fahren – alle Nachbarverbünde können ihr eigenes Verbund-Abo mit dem RVF-Abo kombiniert ausgeben. Die fünf Verkehrsverbünde TGO, RVF, VSB, RVL und WTV erschließen mit ihren Angeboten den ÖPNV im gesamten südbadischen Raum. Das Gebiet der „fanta5“ ist über 7000 qkm groß und reicht von Achern im Norden bis Basel im Süden bzw. von Breisach im Westen bis Villingen-Schwenningen im Osten. Die 5 Verbünde kooperieren bereits seit vielen Jahren erfolgreich, z.B. bei der kostenlosen Freizeit-Regelung für Schüler, Studierende und Auszubildende oder bei „badisch24“, der Anschluss-Tageskarte für Zeitkarten im fanta5-Raum. Weitere Infos auch unter www.fanta5.com

VSB in eigener Sache:

Zu weiteren Infos und zur Bestellung – Klicken Sie bitte hier –
Unter – Für Pendler in Nachbarverbünde der fanta5 (PendlerAbo fanta5)
können Sie das Bestellformular herunterladen.

04.12.2020 Pressemitteilung: VSB ehrt alle 20jährigen Bus- und Bahnnutzer.

honorarfreier Pressetext:
VSB ehrt alle 20jährigen Bus- und Bahnnutzer
Villingen, den 4.12.2020:
Der Verkehrsverbund Schwarzwald-Baar (VSB) ehrt zum Abschluss seines diesjährigen 20 Jahre Jubiläums jene Fahrkarten-Abonnenten, die seit dem Jahr 2000 durchgängig zwanzig Jahre lang mit Bus und Bahn im Schwarzwald-Baar-Kreis unterwegs sind.
„Wir haben über 50 Fahrgäste, die seit der Verbundgründung ohne Unterbrechung bei uns im Abo sind“ freut sich Anke Kleyling, die das VSB-AboCenter leitet.
Stellvertretend für diese über 50 Jubilare nahm Kerstin Burger aus Villingen-Schwenningen das erste Präsent am 4. Dezember persönlich entgegen. Als VSB-Fahrgast und Abonnentin der ersten Stunde hatte sie sich auf Anfrage des Verbunds spontan bereit erklärt, die Geschenkübergabe im kleinen feierlichen Rahmen offiziell zu starten. Im Gespräch zeigt sich, dass sie kein Kraftfahrzeug benötigt und ausschließlich den öffentlichen Verkehr für berufliche und private Fahrten nutzt.
Da pandemiebedingt keine größere Feierlichkeit umsetzbar war, schreibt der Verbund ab heute alle weiteren Abonnenten an, die ihr Abo im ersten Jahr nach Verbundgründung abgeschlossen hatten: Sie können ab sofort unter Vorlage ihres Abos eine wertig gefüllte Umhängetasche im KundenCenter des VSB in Villingen abholen.
„Wir bedanken uns herzlich bei unseren treuen Abo-Fahrgästen! Sie sind beispielgebend dafür, wie man über zwei Jahrzehnte umweltgerecht und nachhaltig in unserer Region mobil sein kann“ ergänzt Stefan Preuss, Geschäftsführer des VSB. Er wünscht den Jubilaren und darüber hinaus allen Fahrgästen weiterhin gute Fahrt mit Bus und Bahn im Verkehrsverbund des Schwarzwald-Baar-Kreises.

Header_Navigator

Tickets des Verkehrsverbund Schwarzwald-Baar (VSB) jetzt kontaktlos als Handy-Ticket verfügbar

29.09.2020 Neu im DB Navigator: Tickets des Verkehrsverbund Schwarzwald-Baar (VSB) ab dem 01. Oktober 2020 kontaktlos als Handy-Ticket verfügbar

29.09.2020 Presseinfo

Die Einwohner und Touristen der Gemeinden des Verkehrsverbund Schwarzwald-Baar kommen ab dem 1. Oktober 2020 in den Genuss die Zug und Bustickets in ihrem Verbund entspannt und kontaktlos im DB Navigator zu kaufen. Die Kooperation zwischen dem VSB und der DB Vertrieb GmbH ermöglicht den Kunden Einzel- und TagesTickets über die Reiseauskunft zu erwerben. Auch Vielfahrer können ihre gewünschte VSB-Zeitkarte, Wochen sowie MonatsCard, entsprechend einfach im digitalen Format buchen. Bei Eingabe von Start und Ziel innerhalb des VSB-Verbundgebietes werden diese gängigen VSB-Fahrkarten zum Kauf angeboten. Ergänzend können auf bahn.de die Tages-Tickets und die Zeitkarten als Onlineshop-Tickets bis zu 14 Tage im Voraus gekauft werden.
„Wir freuen uns, mit der Integration des VSB eine weitere Lücke im bundesweiten kontaktlosen Ticketkauf zu schließen. Damit bieten wir unseren Kunden flächendeckend – ob für den Verbundverkehr oder über Verbundgrenzen hinweg – eine bequeme und zeitgemäße Form des Ticketkaufs“, sagt Laura Niemann, Leitung Produktmanagement digitaler Vertrieb Nahverkehr. „Die VSB-Tickets in den DB Navigator zu integrieren – der mit 15 Millionen Nutzern meistverbreiteten Fahrplan-App in Deutschland – ist ein Komfortsprung für unsere Fahrgäste. Es ist nun möglich, mit dem Smartphone direkt aus der Fahrplanauskunft heraus die VSB-Tickets für die Wege im eigenen Verbund oder auch den BW-Tarif für darüber hinaus gehende Fahrten zu erwerben. Wir hoffen, dass dieser logische und simple Ticketkauf bisherige und neue Fahrgäste für die nachhaltige Mobilität mit Zug und Bus begeistern kann“ so Stefan Preuss, Geschäftsführer des VSB.
Mit dem Verkehrsverbund VSB sind bereits Tickets für 42 Verkehrsverbünde im DB Navigator verfügbar. Eine Übersicht der integrierten Verkehrsverbünde findet sich unter www.bahn.de/verbund.
Der DB Navigator gehört zu den beliebtesten Mobilitäts-Apps in Deutschland und feiert derzeit bereits sein zehnjähriges Jubiläum. Keine andere App in Deutschland vereint so viele Tarife und Ticketarten unter einem Dach.
Monatlich werden rund 82 Millionen Besuche der Reiseauskünfte in der App verzeichnet. Neben Reiseauskunft und Ticketbuchung bietet der DB Navigator weitere komfortable Services wie Echtzeitinformationen zu Abfahrts- und Ankunftszeit, Gleisangaben und Informationen zur aktuellen Wagenreihung.

Die BW-Tarif-Zeitkarten kommen

BW-Tarif GmbH und Verkehrsverbünde in Baden-Württemberg beschließen Ausweitung
des Fahrscheinsortiments

22.07.2020 Die BW-Tarif-Zeitkarten kommen

BW-Tarif GmbH und Verkehrsverbünde in Baden-Württemberg beschließen Ausweitung des Fahrscheinsortiments

Die geplante Aufnahme von Zeitkarten für verbundübergreifende Fahrten in das Fahrscheinsortiment
des bwtarif hat eine wichtige Hürde genommen. Am 16. Juli 2020 haben
die 22 Verkehrsverbünde in Baden-Württemberg und die für den bwtarif verantwortliche
BW-Tarif GmbH im Beisein von Verkehrsminister Winfried Hermann die vertragliche
Grundlage für die bwtarif-Zeitkarten gelegt. Das neue Tarifangebot kann so bereits zum
Fahrplanwechsel 2020/2021 eingeführt werden und damit ein ganzes Jahr früher als ursprünglich
geplant.

Attraktive bwtarif-Zeitkarten

In Ergänzung zum bestehenden Sortiment aus Einzelfahrscheinen, Tageskarten und
Kombitickets werden die neuen Zeitkarten im bwtarif ab 13.12.2020 die heutigen Zeitkarten
der DB in Baden-Württemberg ersetzen. Anders als diese schließen die Angebote
des bwtarif auch die Nutzung von Stadt- und Straßenbahnen sowie Bussen am Start- und
Zielort mit ein. Dank der finanziellen Förderung durch das Land werden die Zeitkarten
im bwtarif außerdem oft spürbar günstiger sein als die heutigen Tarifangebote. Damit
werden sie auch für viele Nutzerinnen und Nutzer interessant, die derzeit für Fahrten
über die Verbundgrenzen hinweg mehrere Zeitkarten kaufen müssen.

Der baden-württembergische Verkehrsminister Winfried Hermann erklärte anlässlich
der Vertragsunterzeichnung: „Ich freue mich sehr, dass es zum Fahrplanwechsel im Dezember
2020 bwtarif-Zeitkarten gibt. Damit wird das Sortiment des bwtarif komplettiert
– Ein Jahr früher als ursprünglich geplant lösen wir damit ein zentrales Versprechen
der Landesregierung ein. Damit erreichen wir eine weitere wichtige Etappe in der Weiterentwicklung
des bwtarif. Für Pendlerinnen und Pendler in unserem Land, die in mehr
als einem Verkehrsverbund unterwegs sind, ist das ein super attraktives neues Tarifangebot.
So stärken wir den ÖPNV als zentrale Säule einer erfolgreichen Verkehrswende.“

Digitale Vertragsunterzeichnung

Die Unterzeichnung fand an 23 Orten gleichzeitig statt: Die Geschäftsführenden der Verbünde
und der BW-Tarif GmbH waren hierzu per Videokonferenz zusammengeschaltet.

Thomas Balser, Geschäftsführer der BW-Tarif GmbH, bedankte sich bei allen Beteiligten
für ihren Einsatz bei den vorhergehenden Verhandlungen: „Es ist uns dank zielorientierter
Verhandlungen gemeinsam gelungen, das hochgesteckte Ziel, die Zeitkarten im
bwtarif bereits im Dezember dieses Jahres einzuführen, zu erreichen. So wird das Prinzip
des bwtarif – ,Ein Ziel, ein Ticket. Landesweit.‘ – nun auch auf die Stammkundinnen und
-kunden des ÖPNV ausgeweitet. Mit den attraktiven neuen Zeitkarten werden Fahrten
über Verbundgrenzen hinweg weiter erleichtert.“

Die bwtarif-Zeitkarten starten zum 13.12.2020 zunächst mit gleitenden Monats- und
Jahreskarten sowie Abos und Job-Tickets im Jedermannverkehr. Spätestens zum Beginn
des Schuljahres 2021/22 werden auch Zeitkarten für Schülerinnen und Schüler sowie
Auszubildende eingeführt.

Kooperation mit den Verkehrsverbünden

Bereits bei der Einführung des bwtarif im Dezember 2018 war die umfassende Kooperation
zwischen den in Baden-Württemberg verkehrenden Eisenbahnverkehrsunternehmen
und den 22 Verkehrsverbünden ein elementarer Baustein für die erfolgreiche Gestaltung
des verbundübergreifenden Tarifs. Dieses Prinzip hat sich auch bei der Abstimmung
der künftigen Zeitkarten im bwtarif bewährt.

Volkhard Malik, Geschäftsführer des Verkehrsverbunds Rhein-Neckar, betonte daher
stellvertretend für seine Kolleginnen und Kollegen: „Das gemeinsame Ziel aller Akteure
ist die Attraktivitätssteigerung des öffentlichen Verkehrs in Baden-Württemberg und die
weitere Stärkung von dessen Rolle bei der Verkehrswende. Das ist uns mit dem vorliegenden
Vertrag gelungen. Und für die Kundinnen und Kunden, die regelmäßig nur innerhalb
ihres Verbundraums fahren wollen, bleiben unsere bewährten Verbundzeitkarten
natürlich erhalten.“

Die Baden-Württemberg-Tarif GmbH

Zuständig für den bwtarif ist die Baden-Württemberg-Tarif GmbH mit Sitz in Stuttgart.
Sie wird von den Aufgabenträgern des Schienenpersonennahverkehrs (SPNV), also dem
Land Baden-Württemberg und dem Verband Region Stuttgart, sowie von den Eisenbahnverkehrsunternehmen
im baden-württembergischen SPNV getragen. Aktuell sind
dies: Abellio Rail Baden-Württemberg GmbH, Albtal-Verkehrs-Gesellschaft mbH (AVG),
Bodensee-Oberschwaben-Bahn GmbH & Co. KG (BOB), DB Regio AG, Go-Ahead Baden-
Württemberg GmbH, Rhein-Neckar-Verkehr GmbH (rnv), SBB GmbH, SWEG Südwestdeutsche
Verkehrs-Aktiengesellschaft und Württembergische Eisenbahn-Gesellschaft
mbH (WEG). Hauptaufgabe der Gesellschaft ist es, den bwtarif und dessen laufende Weiterentwicklung
zu steuern. Hierzu zählen beispielsweise Dienstleistungen im Bereich der
3/3
Tarifgestaltung, der Organisation des Vertriebs, der Einnahmenaufteilung zwischen den
beteiligten Unternehmen und des Marketings.

Header_VSB_Erklaervideo

Wie verhalte ich mich in Bus und Bahn, was ist mit der Maske, was kann ich tun, um Abstand zu halten? – Kurzfilm

Da die Schulen in Deutschland nun schrittweise wieder öffnen, wird es bei den Schülerinnen und Schülern – eine der zahlenmäßig größten Kundengruppen des ÖV – auf dem sonst gewohnten Schulweg mit den öffentlichen Verkehrsmitteln einige Unklarheiten aufgrund der beschlossenen Corona-Schutzmaßnahmen geben: Wie verhalte ich mich in Bus und Bahn, was ist mit der Maske, was kann ich tun, um Abstand zu halten? Es geht auch darum, das Vertrauen in die Beförderung mit Bus und Bahn sicherzustellen.

Alle News unter www.v-s-b.de/aktuelles/