Aktuelles

Fahrplanwechsel auf Linien 36 und 38 zum 1. Januar

(Schwarzwald-Baar-Kreis) Die Veränderungen im Stadtverkehr Villingen-Schwenningen wirken sich auch auf die Fahrpläne der Linien 36 und 38 aus. Nach dem allgemeinen Fahrplanwechsel am 15. Dezember werden die Fahrpläne der Linien 36 (Schwenningen – Weilersbach – Kappel – Obereschach – Mönchweiler) und 38 (Villingen – Obereschach – Schabenhausen / Kappel – Niedereschach – Horgen) zum 1. Januar 2020 umge-stellt.

Die Linie 36 vom Schwenninger Industriegebiet Ost (als Linie 12 kommend) war bisher ab dem Schwarzwald-Baar Klinikum auf die Regionalbuslinie 36 durchgebunden. Diese Möglichkeit entfällt ab dem 1. Januar 2020. Das Schwarzwald-Baar Klinikum ist mit den Buslinien 1 und 2 aus Villingen und Schwenningen viertelstündlich angebunden. Hier besteht jetzt ein stündlicher Anschluss in Richtung Weilersbach – Obereschach – Kappel/Mönchweiler. Auch am Schwarzwald-Baar-Center kann aus Villingen und aus Schwenningen mit der VS-Bus-Linie 3 auf die Linie 36 in Richtung Weilersbach – Obereschach – Kappel umgestiegen werden.

Für die Schüler von Weilersbach zum Deutenberg und zu anderen Schulen in Schwenningen verkehren an Schultagen teilweise direkte Busse ohne, dass ein Umsteigen am Klinikum erforderlich ist. In Obereschach wird durch die Linie 36 nur noch die Haltestelle „Niedereschacher Straße“ bedient.

Die Linie 38 wurde weitestgehend vertaktet. Von Obereschach fahren nun stündlich Busse auch während der schulfreien Zeit. Die Linie führt jede Stunde von Villingen über Vockenhausen – Obereschach – Schabenhausen – Niedereschach – Kappel – Obereschach – Vockenhausen nach Villingenzurück, wodurch auch Schabenhausen, Niedereschach und Kappel ein verbessertes Angebot insbesondere während der schulfreien Tage erhält. Verstärkerfahrten, die an die Schulzeiten angepasst sind, befahren die Strecke gegenläufig, also erst über Kappel nach Niedereschach und dann über Schabenhausen zurück.

Die Fahrzeiten mussten hierbei angepasst und um einige Minuten verschoben werden.