News


Fahrplanwechsel beim 3er-Ringzug [ mehr lesen ]

Ringzug-Fahrplan mit kleinen Anpassungen

Der Fahrplanwechsel beim Ringzug findet jährlich mit dem bundesweiten Fahrplanwechsel am 2. Dezember-Wochenende statt. Die diesjährig geringfügigen Änderungen der Fahrzeiten gelten ab dem 11. Dezember dieses Jahres.

Der neue Ringzug-Fahrplan liegt demnächst in den Geschäftsstellen der Verkehrsverbünde Schwarzwald-Baar (VSB), Rottweil (VVR) und Tuttlingen (TUTicket), an den Bahnhöfen sowie in den drei Landratsämtern und bei allen Stadt- und Gemeindeverwaltungen entlang der Ringzugstrecken zur kostenlosen Mitnahme bereit. Der Jahresfahrplan 2017 behält das bewährte Design „2 in 1“ bei, so dass im Fahrplanheft beide Teilstrecken des Ringzugs enthalten sind. Nach den umfangreichen Fahrplanänderungen im Dezember des Vorjahres bleibt das neue Fahrplanangebot des Ringzuges im Wesentlichen unverändert. Die wichtigsten Änderungen erfolgen hier im Überblick.

Zwischen Rottweil und Bräunlingen sowie Villingen und Rottweil wurden bei den morgendlichen Abfahrten Anpassungen im Minutenbereich vorgenommen. Der bisherige Verkehrshalt „Brigachtal Klengen“ wurde im Jahresfahrplan 2017 in einen Bedarfshalt umgewandelt. Fahrgäste werden gebeten, nun auch für diesen Haltepunkt die Haltewunschtasten im Türbereich der Fahrzeuge zu betätigen oder sich am Bahnsteig bemerkbar zu machen.

Erstmals gibt es mit dem Ringzug 88018 im Jahresfahrplan 2017 um 07:26 Uhr einen durchgängigen Ringzug von Rottweil nach Trossingen Stadt.

Zwischen Trossingen Stadt und Trossingen Bahnhof wurde von Montag bis Freitag um 07:27 Uhr ab Trossingen Busbahnhof eine neue Busleistung eingerichtet als Zubringer auf den Ringzug 88046 in Richtung Villingen.


Zwischen Rottweil und Blumberg-Zollhaus verkehrt nun werktags um 07:16 Uhr neu der Ringzug 88029 durchgängig. Vor allem wurden jedoch die Abfahrtszeiten von Immendingen nach Blumberg-Zollhaus und zurück angepasst. Dabei wurde zwischen Mai und Oktober um 16:54 Uhr ein Abbringer von der Museumsbahn in Blumberg-Zollhaus nach Immendingen eingerichtet.

Die aktuellen Streckenverbindungen mit den jeweils gültigen Fahrzeiten sind auch jederzeit im Internet mithilfe der elektronischen Fahrplanauskunft abrufbar. Über www.Ringzug.de sind Auskünfte über das Stichwort „Fahrplan“ schnell verfügbar und bieten zu den gewünschten Start- und Zielorten tagesaktuell passende Reisezeiten an.

 

Südbadenbus: Einzelne Änderungen im Busverkehr zum Fahrplanwechsel. [ mehr lesen ]

Am kommenden Sonntag 11.12.2016 ist der offizielle Fahrplanwechsel. Fahrgäste mögen sich über ihre gewohnten Verbindungen informieren, so ein Sprecher der SBG Südbadenbus GmbH. Gravierende Änderungen gäbe es dieses Jahr bei der SBG nicht, es handle sich lediglich um kleinere Anpassungen, meist im Schüler- und Berufsverkehr.
Die neuen Fahrpläne finden Sie im Internet unter www.bahn.de/suedbadenbus oder Sie suchen bequem über www.efa-bw.de  nach Ihrer Busverbindung. Fahrplanbücher erhalten Sie über das KundenCenter des Verkehrsverbunds Schwarzwald-Baar  (VSB) im Bahnhofsgebäude Villingen oder bei Ihrem Busfahrer.

 

Stadtverkehr VS: Änderung zum Fahrplanwechsel. [ mehr lesen ]

Linie 1:
Aufgrund von steigenden Fahrgastzahlen wird die Linie 1 werktäglich ab 11:45 Uhr mit einem Gelenkomnibus befahren. Somit wird der Fahrgastkomfort deutlich erhöht. An Sonntagen wird die Fahrt 1790 um 2 Minuten früher ab Bahnhof Villingen (5:35 Uhr) starten, somit erreicht sie das Schwarzwald-Baar-Klinikum um 5:45 Uhr rechtzeitig zum Schichtbeginn.
Linie 2:
Kurzfristig wurde die Fahrt 760 morgens ab Busbahnhof Schwenningen (bisher um 5:04 Uhr) auf 5:00 Uhr vorverlegt, somit werden die Zuganschlüsse in Villingen erreicht. Die Fahrt Nr. 80 wurde um 5 Minuten vorverlegt und startet somit künftig um 6:59 Uhr ab Busbahnhof Schwenningen. Diese Relation wird außerdem zeitgleich durch die Linie 1
unterstützt.
Linie 10:
Aufgrund von Kapazitätsanpassungen wird ein Gelenkomnibus eingesetzt. Dies bedeutet, dass künftig auf der Linie 10 zur morgendlichen Hauptverkehrszeit eine höhere Beförderungskapazität zur Verfügung steht.
Linie 12:
Bei dieser Linie werden die Haltestellen Gluckstraße, sowie Rietenzentrum um 7:13 Uhr durch die Linie 11 unterstützt. Die Linie 12 fährt weiterhin unverändert.

 

Villingen: Der neue Kreisfahrplan 2017 ist da. [ mehr lesen ]

VSB stellt neuen Kreisfahrplan 2017 vor:
„Taschenfaltfahrpläne für 25 Bahn- und Buslinien aufgelegt“ ( Erhältlich ab 15.12.2016 )


Ab sofort sind die ab dem Fahrplanwechsel am Sonntag, den 11. Dezember 2016 gültigen neuen Kreisfahrpläne, die vom Landratsamt Schwarzwald-Baar-Kreis und den Verkehrsunternehmen des Verkehrsverbunds Schwarzwald-Baar (VSB) herausgegeben werden, kostenlos bei den nachfolgenden Einrichtungen erhältlich:

 

- bei allen Stadt- und Gemeindeverwaltungen,

- beim Landratsamt,

- den Bahnhöfen

- sowie beim VSB-KundenCenter

- und den Linienbussen der VSBVerkehrsunternehmen.


Bei den Zug- und Busfahrplänen gab es kleinere Anpassungen, um die Umsteigebeziehungen und Anschlüsse sicherzustellen. Erstmals ist der Vöhrenbacher Ortsteil Langenbach neu in das öffentliche Verkehrsangebot aufgenommen worden.

Langenbach wird bei verschiedenen Fahrten der Buslinie 7271 Donaueschingen – Vöhrenbach – Furtwangen durch Busse der Verkehrsgesellschaft Bregtal (VGB) und der Südbadenbus GmbH (SBG) bedient. Am Abend und am Wochenende verkehren bei Bedarf die Rufbusse der Linie 61 Villingen – Vöhrenbach – Furtwangen (Fa. Merz) über Langenbach.
Ebenfalls neu ist die Darstellung bereits barrierefreier Busbahnhöfe und Bushaltestellen sowie
Fahrten, die mit Niederflurbussen gefahren werden, sind in den Fahrplantabellen mit einem
Rollstuhlsymbol gekennzeichnet. Mit dieser Neuerung können in ihrer Mobilität eingeschränkte Fahrgäste einfacher erkennen, welche Haltestellen und Fahrten für Fahrgäste mit Handicap besonders geeignet sind.
Für besonders nachgefragte Bahn- und Bus-Linien hat der VSB zusätzlich zum Kreisfahrplan wieder
die praktischen Taschenfaltfahrpläne für die Buslinien 1 bis 13; 36 bis 40, 61, 80, 81, 7265, 7275 und 7280 herausgegeben.

Diese Faltfahrpläne sind ausschließlich beim VSB KundenCenter im Bahnhofsgebäude Villingen erhältlich.
Alle Fahrplantabellen des neuen Kreisfahrplans können in der jeweils aktuellen Version auf der VSB Homepage unter www.v-s-b.de heruntergeladen werden.
Alle Fahrplandaten sind ebenso ab sofort auch im Internet über die elektronischen
Fahrplanauskunftssysteme des Landes Baden-Württemberg unter www.efa-bw.de sowie bei der Deutschen Bahn unter www.fahrplanauskunft.de abrufbar.
Für weitere Informationen zu Fahrplänen, Tarifen und Tickets steht das Team des VSB-KundenCenters im Bahnhofsgebäude Bahnhofstraße 5 in VS-Villingen, gerne zur Verfügung.

Das KundenCenter hat Montag bis Freitag von 8:30 bis 17:00 Uhr geöffnet (in der Zeit vom 27.12. – 30.12.2016 und vom 02.– 05.01.2017 nur in der Zeit von 8:30 – 14:00 Uhr) und ist telefonisch unter der Nummer 0 77 21/4070 76 6 und mit E-Mail unter kundencenter@v-s-b.de erreichbar.
Weitere Informationen

Villingen: Vollsperrung Nordring vom 12.12.2016 bis ca.18.12.2016. [ Zum Link des Verkehrsunternehmens ]